Infektionsschutz bei jufo

Seit Beginn der Pandemie nehmen wir den Infektionsschutz sehr ernst und realisieren die allermeisten unserer Besprechungen mit der Microsoft Plattform Teams, um physische Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren.

 

Um mögliche Infektionsketten zu unterbrechen, wurde die Belegschaft bereits im Winter in zwei Teams aufgeteilt, die jeweils abwechselnd in Präsenz und Homeoffice arbeiten.

So entstand ein entzerrtes Bürokonzept mit ausschließlich Einzelbüros, das durch einen kontaktlosen Desinfektionsmittelspender im Entreé und einer Hepa-Filteranlage im Flur sinnvoll ergänzt wurde.

Im Gemeinschaftsbereich herrscht FFP2-Maskenpflicht und selbst unsere Teeküche wird bis zum ersehnten Ende der Pandemie nur einzeln besucht.

 

Und auch beim Thema Testen ist jufo den Regelungen der Bundesregierung weit voraus und stellt wöchentliche Selbsttests für alle Mitarbeiter sicher.

 

Wir bitten alle Besucher, sich im Vorfeld anzukündigen und unsere Maßnahmen zu unterstützen, sodass wir auch die Schlussphase dieser schwierigen Zeit ohne Infektion überstehen.